Previous Next

Rheinland

Neues Atelierstipendium in Düsseldorf ausgeschrieben

ANZEIGE

Unter dem Projektnamen LKART schafft die Open Source Festival gGmbH in Düsseldorf derzeit neue Arbeitsräume für junge Künstler. Im Zuge dessen können sich Rheinländer noch bis zum 15. Dezember für eine einjährige Förderung bewerben

Die 13 bis 15 Atelierräume entstehen im 1. Obergeschoss des ehemaligen Landeskriminalamts in Düsseldorf-Unterbilk in der Völklinger Straße 24 und bieten Platz für bis zu 30 Künstler. Vorgesehen ist eine zweijährige Zwischennutzung der Ateliers durch junge Künstler aller Disziplinen aus dem Rheinland, beginnend am 1. Januar 2018.

Die Julia Stoschek Collection hat für die neuen Räume zwei Stipendien ins Leben gerufen. Sie gelten für Künstler mit dem Schwerpunkt zeitbasierter Medienkunst für die Laufzeit eines Jahres. Voraussetzung ist, dass die Künstler im Rheinland leben und nicht älter als 40 Jahre alt sind. Neben der Warmmiete für die Atelierräume, werden im Rahmen der zwei Stipendien auch Kosten für den Internetzugang sowie für die Reinigung der gemeinschaftlich genutzten Räume übernommen.

Bewerbungen für die beiden Atelierstipendien können ab sofort bis zum 15. Dezember 2017 per E-Mail an: info@julia-stoschek-collection.net geschickt werden. Die Entscheidung der Vergabe soll noch vor den Weihnachtsfeiertagen getroffen werden.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol