Previous Next

Preis­aus­schrei­ben

Schirn Kunsthalle sucht neues Peace-Logo

ANZEIGE

Anlässlich der Ausstellung "Peace" sucht die Schirn Kunsthalle in Frankfurt ein neues Friedenszeichen

Anlass des Preisausschreibens ist eine große Themen­aus­stel­lung zum Thema Frieden, die vom 1. Juli bis 24. Septem­ber in der Schirn präsen­tiert wird. Ob weiße Tauben, Regen­bo­gen­far­ben oder das 1958 vom britischen Künstler Gerald Holtom entworfene CND-Logo: Die Darstel­lung von Frieden drückt sich meist durch gängige Klischees oder an einen Kontext gebundene Symbo­liken aus. Doch sind diese Symbole heute noch zeitgemäß?

In einem Statement von Philipp Demandt, dem Direktor der Schirn Kunsthalle Frankfurt, heißt es: "Mit der Ausstel­lung 'Peace' fragt die Schirn in diesem Sommer, wie Frie­den eigent­lich geht – eine Frage, die in diesen Zeiten nicht drän­gen­der sein könnte. Unab­hän­gig davon, denken wir, ist es Zeit für ein neues Peace-Logo, ein Logo unse­rer Zeit, das unsere Vorstel­lung von Frie­den heute abbil­det."

Die Ausschreibung richtet sich an Perso­nen aller Berufs- und Alters­grup­pen, Natio­nali­tä­ten und Hintergründe. Bei dem Logo kann es sich sowohl um eine Wort- als auch um eine Bild­marke handeln. Der Gewin­ner erhält ein Preis­geld von 1.000 Euro, sein oder ihr Symbol wird als offi­zi­el­les Logo zur Ausstel­lung auf allen Print-Medien sowie auf der Website zur Ausstel­lung veröf­fent­licht. Darüber hinaus werden die fünf besten Logos im Online-Magazin der Schirn vorgestellt. Einsen­de­schluss ist der 8. Mai.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol