US-Künstlerin

Martha Rosler erhält Lichtwark-Preis

ANZEIGE

Der Hamburger Lichtwark-Preis 2017 geht an die US-amerikanische Künstlerin Martha Rosler

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird alle vier Jahre von Senat und Bürgerschaft an Künstlerinnen und Künstler verliehen, deren Werke sich durch "besondere Innovationskraft" hervorheben. Das teilte der Senat am Donnerstag mit. Kultursenator Carsten Brosda (SPD) würdigte Roslers Werk als großartig und vielschichtig. Ihre Arbeiten seien höchst politisch und reagierten auf tief verwurzelte soziale Konflikte. Den mit 5000 Euro dotierte Förderpreis geht in diesem Jahr an das Hamburger Künstlerkollektiv "Jochen Schmith".

Bekannt wurde Martha Rosler in den späten 60er und frühen 70er-Jahren mit ihrer Collagenserie "House Beautiful: Bringing The War Home". Darin stellt sie Innenansichten amerikanischer Wohnzimmer mit Fotos aus dem Vietnamkrieg gegenüber.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol