Anastasia Khoroshilova - Berlin: Fasanenplatz. Ort und Menschen

23 Jun 2020 — 6 Sep 2020

Anastasia Khoroshilova, Bernd Skodzig
Anastasia Khoroshilova, Bernd Skodzig, C-Print
Was verbindet den 87-jährigen Fotografen Efraim Habermann, den Wirt Gregor Scholl von der „Rum Trader Bar“, die Lehrerin Cynthia Turczyn und Ex-Schreinermeister Jaroslav Klement, der im Parkdeck unter der „Bar jeder Vernunft“ kampiert und als „Ratten-Rudi“ bekannt ist, weil er beim Spendensammeln auf dem Ku’damm zahme Ratten Kunststücke vorführen lässt? Die Vier sind Wilmersdorfer*innen, die sich für das Projekt „Berlin: Fasanenplatz, Ort und Menschen“ porträtieren ließen.

Die russische Porträtfotografin Anastasia Khoroshilova beschäftigt sich meist mit Gemeinschaften und geschlossenen Gruppen, die sie über lange Zeiträume beobachtet und fotografisch aufzeichnet. Die gebürtige Moskauerin zog nach ihrem Fotografie-Studium bei Jörg Sasse an der Folkwang Universität in Essen nach Berlin in den sogenannten Fasanenkiez. Seit 2017 verfolgt sie das Projekt Fasanenplatz, in dem sie in ihr unmittelbares Lebensumfeld eintaucht und ihm ein Gesicht gibt.