Diet Sayler "Geometrie und Farbe"

13 Nov 2020 — 23 Jan 2021

Ausstellungsansicht Diet Sayler 2006 Galerie Klaus Braun
Ausstellungsansicht Diet Sayler 2006 Galerie Klaus Braun
Diet Sayler hat den Zufall in die konstruktive Kunst gebracht.
In Saylers Bildsprache treffen Geometrie und logische Ordnung, Konstruktion und Systematik auf das Unvorhersehbare, auf Unordnung, Zufall und Instabilität. Die Werke werden mit dem „Basiselement“, einer geometrischen Grundform gestaltet. Diese wird zwar aus dem Quadrat gewonnen, doch über Zufallsoperationen bzw. instinktivem Verfahren zu anmutenden Konfigurationen entwickelt. Das gibt die sehr deutlich wahrnehmbare besondere Ausstrahlung.
Daneben propagiert der Künstler, im Gegensatz zu den Konstruktivisten der ersten Stunden, die Freiheit der Farbe – nicht das Diktat der Grundfarben ist Trumpf, sondern der Zwischenton, den er durch übereinanderlegen unterschiedlicher Farbschichten erreicht. Bildgrund und Bildform, oder auch Wand und Objekt bleiben auf zwei „sichtbare“ Farben begrenzt.
Geboren wurde Diet Sayler 1939 in Rumänien. 1972 emigrierte er nach Deutschland. Einer der wichtigsten konkreten Künstler Europas.