Hollywood-Schauspielerin

Cate Blanchett eröffnet Privatmuseum

Cate Blanchett bei den 77. Internationalen Filmfestspiele von Venedig
Foto: dpa

Cate Blanchett bei den 77. Internationalen Filmfestspiele von Venedig

Die Hollywood-Schauspielerin Cate Blanchett will auf ihrem englischen Landsitz ihre Kunstsammlung der Öffentlichkeit präsentieren – wenn ihr nicht die Fledermäuse dazwischenkommen

Dass Cate Blanchett bildende Kunst mag, weiß man spätestens seit 2015, als der Hollywoodstar mit dem deutschen Künstler Julian Rosefeldt für die monomentale Videoinstallation "Manifesto" zusammenarbeitete. "Ich fühle mich wohl, wenn die Arbeit Grenzen überschreitet, wenn es keine einfachen Antworten gibt, nur spannende Frage gestellt werden", sagte die heute 51-Jährige, befragt nach ihrem Kunstgeschmack, damals im Monopol-Interview.

2016 zog Cate Blanchett mit ihren Ehemann, dem Dramatiker Andrew Upton, nach Südost-England, ins Highwell House in East Sussex. will sie nun laut der "Times" ein neues Gebäude errichten. Highwell House liegt auf einem 13 Hektar großen Grundstück, wurde 1890 erbaut und war das Zuhause des Schriftstellers Sir Arthur Conan Doyle und später des Schauspielers Tom Baker, der durch Doctor Who bekannt wurde.

Zu den Künstler:innen in Blanchetts Sammlung zählen laut "Times" Guan Wei, Paula Rego, Howard Hodgkin, Rosalie Gascoigne, Bill Hammond, Bill Robinson, Polly Borland, Zhang Huan und Tim Maguire.

Allerdings könnten die Zwergfledermaus und das Braune Langohr die Pläne zum Neubau des Showrooms noch durchkreuzen: Der Kot beider bedrohten Fledermausarten wurde auf dem Hof gefunden, weshalb das Ehepaar nun eine Genehmigung einholen muss, bevor das Cottage im Bestand abgerissen werden kann.