Amerikanischer Kurator

Chris Fitzpatrick wird Direktor des Kunstvereins München

ANZEIGE

Das gab der Verein am heutigen Mittwoch bekannt. Fitzpatrick übernimmt das Amt am 1. Januar von seinem Vorgänger Bart van der Heide, der das am Hofgarten gelegene Haus die vergangenen fünf Jahre lang leitete.

Der 1978 in New York geborene Fitzpatrick ist seit 2012 Direktor von Objektif Exhibitions, einer gemeinnützigen Institution für zeitgenössische Kunst in Antwerpen. „Sein kuratorischer Ansatz ist stark an der jeweiligen künstlerischen Position orientiert“, schreibt der Kunstverein, „wie Ausstellungen mit Nina Beier, Bruce Conner, Mark Dion, Paul Elliman, Jos de Gruyter & Harald Thys, João Maria Gusmão & Pedro Paiva, Angie Keefer, Rosalind Nashashibi, Iza Tarasewicz und anderen verdeutlichen.“ Fitzpatrick veröfrfentlichte zahlreiche Artikel in Magazinen und Büchern. Das neue Programm des Kunstvereins München unter seiner Leitung soll im April 2015 starten.

In der Novemberausgabe von Monopol. die am 30. Oktober erscheint, äußert sich Fitzpatrickausführlich in einem Interview zu seiner neuen Aufgabe: "Meine Vorgänger haben den Kunstverein als Ort für ein experimentelles Programm etabliert. Daran möchte ich anknüpfen, auch insgesamt nicht zu sehr an den Grundsätzen rütteln: Logo, Architektur, Ethos. Sie werden aber kleine Veränderungen bemerken, ich werde die Räume anders nutzen und vier Mal im Jahr einen Reader herausbringen." (monopol)

Weitere Artikel aus Interpol