Internetvideo

Auctionata veröffentlicht Monet-Doku

ANZEIGE

Zum 90. Todestag Claude Monets (1840-1926) veröffentlicht Auctionata ein Internetvideo mit bislang unbekanntem Filmmaterial aus den frühen Jahren des Künstlers

Es gibt bereits viele Dokumentationen über den Begründer des französischen Impressionismus, doch  der 35-minütige Kurzfilm "Monet: One Private Portrait" zeigt bislang unveröffentlichtes Filmmaterial. Besonders sein künstlerischer Werdegang und die frühen Kindheitsjahre werden nachgezeichnet. Experten wie Marie-Christine Decroocq, Ko-Autorin des Werkverzeichnisses von Monet, oder Philippe Piquet, Urenkel des Künstlers, ergänzen den Film mit ihren persönlichen Eindrücken.

Das Werk "L’Enfant à la tasse"  wird gesondert betrachtet. Es zeigt ein Porträt seines Sohnes Jean aus dem Jahr 1868. Das Gemälde spielt eine wichtige Rolle, da es die künstlerischen Grundlagen für seinen späteren Stil widerspiegelt. Zugleich ist es in einer Zeit entstanden, in der Monet am Anfang seines Schaffens stand, hin und hergerissen zwischen Familie und der Karriere.

Den kompletten Film "Monet: One Private Portrait" kann man auf der Website von Auctionata anschauen. Das Gemälde "L’Enfant à la tasse" wird am 16. Dezember versteigert. Hier ein Trailer:

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol