Bildstrecke

Ein politischer Akt

ANZEIGE

In einer Zeit, in der aus Rücksicht vor religiösen Gefühlen eines Staatsoberhaupts antike Statuen verhüllt werden, wird Aktfotografie wieder politisch. Doch Erwin Olafs neue Aufnahmen, die ab kommender Woche in Berlin gezeigt werden, sind nicht nur ein Statement, sondern kreisen um die großen Dinge des Lebens: Schönheit, Einsamkeit und Verzweiflung. Eine Auswahl der Fotos in unserer Bildstrecke

Zurück zur Übersicht

Weitere Artikel aus dem Dossier