Wegen Social-Media-Post

Pussy-Riot-Aktivistin Aljochina in Moskau festgenommen

Die Aktionskünstlerin Maria Aljochina von der russischen Punkband "Pussy Riot"
Foto: Uwe Anspach/dpa

Die Aktionskünstlerin Maria Aljochina von der russischen Punkband "Pussy Riot"

In Russland ist eine Aktivistin des Kunstkollektives Pussy Riot, Maria Aljochina, festgenommen worden

Die 33-Jährige sei von Mitarbeitern des Strafvollzugs in Moskau aufgesucht und dann festgesetzt worden, meldete die Agentur Interfax am Montag unter Berufung auf ihren Anwalt Daniil Berman. Wegen eines Beitrags in sozialen Netzwerken aus dem Jahr 2015 drohen Aljochina demnach 15 Tage Haft.

Im Zusammenhang mit Aufrufen zu Demonstrationen für den inhaftierten Kremlgegner Alexej Nawalny war Aljochina im September zu einem Jahr Freiheitsbeschränkung verurteilt worden. So darf sie ihre Wohnung nachts nicht verlassen. Die Opposition kritisiert das Vorgehen gegen Aljochina und andere Aktivisten als politisch motiviert.

Aljochina wurde 2012 mit ihrer Bandkollegin Nadeschda Tolokonnikowa zu zwei Jahren Straflager verurteilt. Sie hatte in einer Kirche gegen Präsident Wladimir Putin protestiert.