"Dandy Diary"-Gründer

Carl Jakob Haupt ist tot

Carl Jacob Haupt
Foto: action press

Carl Jakob Haupt 2017 bei der Berliner Mode Salon Fashion Party im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion-Week

Der Blog "Dandy Diary" gehört zu den besten Fashion-Medien in Deutschland und sorgte mit Aktionen für Wirbel, die weit über bloße Modeberichterstattung hinausgehen. Jetzt ist Mitbegründer Carl Jakob Haupt mit 34 Jahren gestorben

Carl Jakob Haupt, Mitbegründer des Berliner Modeblogs "Dandy Diary" ist tot. Das teilte seine Frau Giannina Haupt heute über Instagram mit. Haupt wurde nur 34 Jahre alt, nach Angaben seiner Frau starb er bereits am Karfreitag an den Folgen einer Krebserkrankung.

Carl Jakob Haupt wurde 1984 in Kassel geboren, studierte Politikwissenschaften und gründete 2009 mit seinem Schulfreund David Roth den Männer-Mode-Blog "Dandy Diary", der zu einem der erfolgreichsten deutschen Fashion-Blogs wurde. Immer wieder fielen die beiden Betreiber durch konzeptionelle und provokante Aktionen auf, die weit über Modeberichterstattung hinausgingen. So druckten sie Sweatshirts nach, die H&M wegen einer als rassistisch kritisierten Werbekampagne aus dem Handel nahm und schickten 2012 einen Flitzer bei "Dolce & Gabbana" auf den Laufsteg. Immer wieder kritisierten sie jedoch auch die unmenschlichen Produktionsbedingungen in der Mode. Auch über die Kunstszene schrieb Haupt gelegentlich.

2016 eröffneten Carl Jakob Haupt und David Roth ihr veganes Restaurant "Dandy Diner" in Berlin-Neukölln. Haupt trat auch auf zahlreichen Kunstveranstaltungen als DJ auf und veranstaltete Partys mit Galerien.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Die Liebe meines Lebens, die für immer meine Liebe bleiben wird, mein Herz ist von uns gegangen. Mein Ehemann Carl Jakob Haupt ist Karfreitag in meinen Armen friedlich eingeschlafen. Er hat sich so verabschiedet, wie er es sich gewünscht hat. Nach Wochen des Kampfes gegen den Krebs. Er war in diesem letzten Moment ganz bei mir, bei unserer Liebe. Die Zeit, die wir beide miteinander hatten, war so intensiv, dass Worte sie nicht beschreiben können. Wir haben jeden Tag so miteinander gelebt, als wäre es unser letzter. Wir haben ein Leben geführt, das so von uns geprägt war, dass alles andere egal war. Wir haben bedingungslose Liebe erlebt. Auch wenn Jakob nur 34 Jahre alt geworden ist, hat er so viele Spuren hinterlassen, eine so tolle Familie gehabt, so viele großartige Freunde gefunden, dass er in uns allen weiterleben wird. Er war und ist unser Häuptling. Ich weiß, dass er so viele Menschen verzaubert hat mit seinem unbeschreiblichen Lächeln, seiner Energie und seiner Klugheit. Jakob hat sich trotz der Krankheit nie beklagt. Er hat das Schöne im Leben betrachtet, war furchtlos und hat immer alles in vollen Zügen genossen. Jakob hat sich von nichts und niemandem beeinflussen lassen, sich immer seine eigene Meinung gebildet und war für alle Menschen offen, egal welchen Hintergrund sie hatten. Jakob ist immer bei mir und bei uns. Er schaut jetzt von einem anderen Ort auf uns, wacht über mich und lächelt, weil er weiß, dass wir ihn nie vergessen werden. „Du bist das erste an das ich denke, wenn ich morgens aufwache - und das letzte, woran ich denke, wenn ich einschlafe. Und das, seit wir uns kennen. An jedem Tag. Und so wird es auch jetzt gewesen sein, wenn ich zum letzten Mal eingeschlafen bin.“ (Jakob an mich, April 2019) Unsere Liebe bleibt. Jetzt ist spáter für immer.

Ein Beitrag geteilt von Giannina Haupt (@gia_escobar) am