Wegen Brexit

David Zwirner eröffnet Galerie in Paris

Das Zwirner-Galerien-Imperium vergrößert sich aufs europäische Festland. Im Oktober soll die neue Filiale in Paris eröffnen

Als Grund nannte der in Deutschland geborene Galerist den Brexit. Der "Financial Times" sagte er: "Der Brexit ändert alles. Nach Oktober wird meine Galerie in London eine britische sein, keine europäische mehr. Und ich hätte gern eine europäische Galerie." 

Der neue Raum wird in der berühmten Galerienstraße Rue Vieille du Temple im Stadtteil Marais entstehen, wo gerade noch die Galerie VNH logiert. Diese schließt Ende Juli. Zwirner soll nicht nur den Ort, sondern auch den Großteil des VNH-Teams übernehmen. Eröffnen soll die neue Galerie pünktlich zur Pariser Kunstmesse Fiac im Oktober mit einer Präsentation von Raymond Pettibon. Paris ist Zwirners sechster Ausstellunsraum, neben London, Hong Kong und drei Standorten in New York.