Steigendes Interesse an Kunst

Deutsche Museen verzeichneten 2017 mehr als 114 Millionen Besucher

Foto: dpa
Foto: dpa
Andrang an der Kasse des Neuen Museums auf der Museumsinsel Berlin

Mehr als 114 Millionen Menschen haben 2017 die deutschen Museen und Ausstellungshäuser besucht. Besonders das Interesse an Gegenwartskunst ist in dem Documenta-Jahr gestiegen

Das seien im Vergleich zum Vorjahr 2,2 Prozent mehr, teilte der Deutsche Museumsbund am Freitag mit. Die Anzahl an Besuchen entwickelte sich je nach Museumsart unterschiedlich. 2017 habe unter anderem die Documenta in Kassel für ein besonderes Interesse an zeitgenössischer Kunst gesorgt. Insgesamt seien 13 Prozent mehr Besucher in Kunstmuseen gegangen als im Jahr zuvor.

Einen Einfluss auf die Besuchszahlen der Museen hatte den Angaben zufolge auch das Reformationsjubiläum 2017: Allein in Sachsen-Anhalt sei die Besuchszahl der Museen im Vergleich zu 2016 deshalb um mehr als 11 Prozent gestiegen.