Lichtparcours Braunschweig

Die Magie der Nacht

Pinkes Schwan-Tretboot
Foto: Nicole Strasser

FORT & Anna Jandt "Hellsinki": Der Wasserspiegel muss gestiegen sein, denn drei Straßenlaternen steht das Wasser bis zum Hals. Gottlob nur eine künstlerische Trockenübung

Kunst im öffentlichen Raum hat in Braunschweig eine ganz besondere Eigenschaft: Sie leuchtet. Ein Rundgang zum Lichtparcours

Vor 20 Jahren kreierte die Stadt den Lichtparcours. Seitdem werden alle drei Jahre namhafte Künstlerinnen und Künstler eingeladen, die Stadt einen Sommer lang mit Lichtkunst zu bespielen. Auch in diesem Jahr sind 15 internationale Künstlerinnen und Künstler mit teilweise sehr aufwendigen Projekten dabei. "Ich freue mich sehr, dass wir einen Weg gefunden haben, den Lichtparcours trotz der Corona-Pandemie umsetzen zu können, und wir damit einen Lichtblick in dieser auch für die Kultur schwierigen Zeit setzen können", kommentiert die Braunschweiger Kulturdezernentin Anja Hesse. Der Parcours führt am Flüsschen Oker entlang, das die Innenstadt umfließt. Auch nach Ende der diesjährigen Ausstellung lohnen sich Nachtspaziergänge in Braunschweig mehr als anderswo, denn von jeder Ausgabe bleiben Werke der Stadt als ständige Installationen erhalten. 

__________________________________________________________________________________________________

Illustration Lichtparcour
Illustration: Anne Albert

Der Parcours: Wie ein Ring legt sich das Flüsschen Oker mir dem diesjährigen Lichtparcours rund
um die Braunschweiger Altstadt. Eine interaktive Karte gibt es auf www.braunschweig.de/lichtparcours2020/karte

Künstler und Künstlerinnen des Lichtparcours 2020 sowie permanente Installationen:

1 IAK/ TU Braunschweig

2 Lotte Lindner &

Till Steinbrenner

3 Joseph Zehrer

4 FORT & Anna Jandt

5 Paul Schwer

6 Tim Etchells

7 Nevin Aladag

8 Julian Turner, Florian

Pfaffenberger &

Andreas Harrer

9 Benjamin Bergmann

10 Anselm Reyle

11 Johannes Wohnseifer

12 Brigitte Kowanz

13 Sven-Julien Kanclerski

14 Bjørn Melhus

15 Martin Groß

I Michael Sailstorfer

II Yvonne Goulbier

III Fabrizio Plessi

IV Mark Dion

__________________________________________________________________________________________________

Gekentertes Runderboot
Foto: Nicole Strasser

IAK/TU Braunschweig "Kieloben": Gekentert – vergessen? Wer am Uferrand an einem Tau zieht, lässt das Wasser leuchten. Ist noch Rettung möglich? Das Licht verlöscht, wenn die Anstrengungen eingestellt werden.

__________________________________________________________________________________________________

Bunt leuchtende Boje
Foto: Nicole Strasser

Sven-Julien Kanclerski "Stranded Drifter": Plastik in den Weltmeeren ist ein Problem; Kanclerski kann es auch nicht lösen, aber mit schönen Recycling-Bojen Leuchtsignale setzen.

__________________________________________________________________________________________________

Leuchtende Treppenstufen
Foto: Nicole Strasser

Brigitte Kowanz "Light Steps": Betreten ist nicht verboten, sondern unmöglich. Kowanz zeichnet eine Treppe in die Nachtluft. Und fragt damit: Inwieweit definiert Licht den Raum?

__________________________________________________________________________________________________

Bunte Linien in der Luft
Foto: Nicole Strasser

Anselm Reyle "She will o the wind": Ein Lied kann eine Brücke sein.  Anselm Reyle notiert die Melodie als Neonzeichnung unter den Bogen. Summen müssen wir selbst.

__________________________________________________________________________________________________

Im Wasser treibendes Auto
Foto: Nicole Strasser, © VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Bjørn Melhus "The Beat Goes On": Melhus gehört der ach so hedonistischen "Generation Golf" an. Vielleicht ein Klischee, das mit diesem havarierten VW Golf mit poppiger Innenbeleuchtung durch den Kakao oder

__________________________________________________________________________________________________

Beleuchtete Brücke mit Textcollage über der Oker
Foto: Nicole Strasser

Martin Groß "Tired Eyes": Statt über die Datenautobahn schwirrt die Textcollage über der Oker. User twittern, Vögel zwitschern. Wer gewinnt – die Informationsgesellschaft oder die Natur?

__________________________________________________________________________________________________

Kanufahrerin unter leuchtenden Lampions
Foto: Nicole Strasser, © VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Nevin Aladag "Colour-floating": Feinstrumpfhosen mit Beleuchtung: Was die Bekleidungsindustrie noch nicht kennt, wird bei Alada˘g zum Brückenkopf vom privaten zum öffentlichen Raum.