Onlineplattform und Auktion

Galerien-Initiative "South South" will Kunst im Süden sichtbarer machen

Martha Atienza "Atlantic 58°43'21.3_N 31°17'20.6_W."
Courtesy of the artist and Silverlens.

Martha Atienza "Atlantic 58°43'21.3_N 31°17'20.6_W."

Eine Onlineplattform will die Sichtbarkeit von Kunst aus der Südhalbkugel verbessern: Über 50 Galerien präsentieren auf "South South" sich und ihre Künstlerinnen und Künstler – und schaffen so eine weitere neue Allianz in der Coronakrise

Parallel zum Launch der Website ist außerdem vom 23. Februar bis zum 7. März das Live-Selling-Event "South South Veza" geplant. Gebote können bereits online registriert werden.

Die Initiatorin Liza Essers, Direktorin der Goodman Gallery aus Johannesburg, sagt, sie wollten damit die Zentralisierung des internationalen Kunstmarkts aufbrechen. "South South Veza" bietet außerdem Sammlergespräche und Online Viewing Rooms.