Auszeichnung

Herman de Vries bekommt Gerhard-Altenbourg-Preis

ANZEIGE

Der niederländische Künstler Herman de Vries bekommt den mit 50 000 Euro dotierten Gerhard-Altenbourg-Preis 2019

Das teilte das Lindenau-Museum am Dienstag in Altenburg mit. Mit dem Kunstpreis würdigt das Museum das Lebenswerk eines Künstlers, dessen Arbeiten dem Schaffen Gerhard Altenbourgs (1926-1989) verwandt sein sollen. Das Lindenau-Museum pflegt nach eigenen Angaben den weltweit größten Werkbestand Altenbourgs. In den Arbeiten von de Vries komme eine ähnliche Naturnähe wie in den Werken Altenbourgs zum Ausdruck, hieß es zur Begründung.

Von den mit dem Gerhard-Altenbourg-Preis verbundenen 50 000 Euro bekommt der Künstler 10 000 Euro als Preisgeld, 40 000 Euro werden für eine Ausstellung und einen Katalog verwendet. Die de-Vries-Ausstellung ist von Oktober bis Dezember 2019 im Lindenau-Museum geplant.

Weitere Artikel aus Interpol