Im Alter von 80 Jahren

Kunstbuchverleger Christian Brandstätter gestorben

Christian Brandstätter
Foto: Brandstätter Verlag / Julia Dragosits

Christian Brandstätter

Der österreichische Verleger Christian Brandstätter ist tot

Er sei in der Nacht zum Donnerstag nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben, teilte der Verlag Brandstätter mit. Der Verlagsgründer wurde 80 Jahre alt. Sein 1982 gegründetes Unternehmen ist mit populären Sachbüchern, Kochbüchern und Kunstbüchern bekannt geworden. "Mit Standardwerken über Wien 1900, Egon Schiele und Gustav Klimt erregte er schnell international Aufsehen", schrieb der Verlag über das Wirken seines Gründers.

2011 übergab Christian Brandstätter den Verlag an seinen Sohn Nikolaus Brandstätter. Nach dem Rückzug aus dem Tagesgeschäft habe er sich der weiteren Aufarbeitung seiner historischen Fotografiesammlungen gewidmet. "Mein Vater war ein großer Menschen- und Bücherfreund. Sein feiner Geist, sein Kunstsinn und sein verlegerisches Gespür werden uns fehlen, ebenso wie sein raumgreifendes und unverkennbares Lachen, das nun für immer verklungen ist", teilte sein Sohn Nikolaus mit.