Auktion in New York

Wiederentdecktes Eloise-Porträt aus Plaza Hotel wird versteigert

ANZEIGE

Ein einst verloren geglaubtes und dann in einem Mülleimer wiederentdecktes Porträt des Kinderbuch-Stars Eloise aus dem New Yorker Plaza Hotel soll versteigert werden

Das Bild, das Eloise mit ihrem Hund und ihrer Schildkröte zeigt, werde bei der Versteigerung am 5. Dezember schätzungsweise bis zu 150 000 Dollar (etwa 130 000 Euro) einbringen, teilte das Auktionshaus Bonhams am Dienstag mit. 

Eloise-Illustrator Hilary Knight hatte es 1956 gemalt und der Miterfinderin der frechen Kinderbuch-Figur, Kay Thompson, zum Geburtstag geschenkt. Die lieh es dem Plaza Hotel, wo es einige Jahre hing, bevor es 1960 plötzlich verschwand. Einige Jahre später tauchte es überraschend in einem Mülleimer wieder auf. Knight nahm es zurück, verstaute es im Schrank - und vergaß es. Nun entdeckte er es wieder und es soll zum ersten Mal versteigert werden.

Die "Eloise"-Bücher waren in den späten 50er-Jahren von Thompson (1909-1998) verfasst und von Knight illustriert worden - er malte die kesse Eloise mit Schleife im Haar und schwarzem Röckchen. Später zerstritten sich Autorin und Illustrator und die weltweit erfolgreiche Kinderbuchserie wurde nach vier Bänden nicht fortgesetzt. Prominenter Fan von Eloise ist beispielsweise die Schauspielerin Lena Dunham, die sich ein Bild des Mädchens als Tattoo stechen ließ.

Weitere Artikel aus Kunstmarkt