"Rich List" der "Sunday Times"

Anish Kapoor und Damien Hirst erneut unter den reichsten Briten

Foto links: dpa / Foto rechts: CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4830776
Foto links: dpa / Foto rechts: CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4830776

Anish Kapoor (links) und Damien Hirst gehören zu den 1000 reichsten Briten

Anish Kapoor und Damien Hirst landen erneut als einzige Künstler auf der "Rich List" der "Sunday Times", die jedes Jahr die reichsten tausend in Großbritannien lebenden Menschen aufführt

Laut "Artnet" wird Hirst in diesem Jahr auf Platz 422 aufgeführt (im Vorjahr belegte er Platz 418) mit einem Vermögen von 270 Millionen Pfund (ca. 309 Millionen Euro). Das sind 20 Millionen Pfund mehr als im Vorjahr). Der 51-Jährige betreibt neben seiner Kunstproduktion den Online-Shop Other Criteria, Restaurants und die Newport Street Gallery in London. Er besitzt dazu Bauwerke von außerordentlicher Bedeutung ("Grade I buildings")

Der 63-jährige Kapoor rutscht im Vergleich zu 2016 von Platz 766 auf 832 mit einem Nettovermögen von 134 Millionen Pfund (ca. 153 Millionen Euro). Der in Mumbai geborene Bildhauer investiert stark in den Immobilienmarkt in London und in den Bahamas.

In der Liste finden sich natürlich auch einige Kunstsammler, darunter der Russe Roman Abramowitsch, der Ukrainer Viktor Pintschuk und Anita und Poju Zabludowicz. Laut "Sunday Times" sind die reichsten Briten 2017 noch reicher als im Vorjahr und das trotz anhaltender Ängste bezüglich des bevorstehenden Brexits. Insgesamt beläuft sich das Vermögen der tausend reichsten Briten auf 658 Milliarden Pfund, das sind 14 Prozent mehr als 2016.