Den Haag

Haftstrafe auch für dritten Klimaaktivisten nach Attacke auf Vermeer-Gemälde 

Museum Mauritshuis in Den Haag
Foto: dpa

Museum Mauritshuis in Den Haag

Nach der Attacke auf das weltberühmte Gemälde von Johannes Vermeer "Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge" in Den Haag ist auch der dritte Klimaaktivist zu einer Haftstrafe von zwei Monaten verurteilt worden

Ein Monat der Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt, wie das Gericht am Freitag in Den Haag urteilte. Das verglaste Gemälde im Mauritshuis in Den Haag war bei der Aktion nicht beschädigt worden.

Der aus Belgien stammende Mann hatte in der vergangenen Woche im Mauritshuis einen roten Farbstoff über einen anderen Klimaaktivisten gegossen und sich dann mit der Hand an die Wand hinter dem Gemälde festgeleimt. Er hatte die Tat vor dem Richter bereut. Sein Verteidiger kündigte Berufung gegen das Urteil an.

Bereits am Mittwochabend waren die beiden anderen an der Aktion beteiligten Männer ebenfalls zu zwei Monaten Haft verurteilt worden. Einer von ihnen legte dagegen Berufung ein. Einer der Männer hatte sich mit dem Kopf am Glas des Rahmens festgeklebt. Der andere hatte die Aktion gefilmt. Die Männer gehören der Klimaschutz-Bewegung "Just Stop Oil" an.