"Biografie missbraucht"

Gerhard Richter rechnet mit "Werk ohne Autor" ab

Gerhard Richter fühlt sich vom Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck hintergangen: Das Künstlerdrama "Werk ohne Autor" missbrauche seine Biografie

Das Magazin "New Yorker" beschreibt in seiner aktuellen Ausgabe die Entstehungsgeschichte des Films und hat dafür auch Richter angefragt. Der lehnte ein Statement zunächst ab: "Um mir die Ereignisse in Erinnerung zu rufen, musste ich mir den ziemlich umfangreichen Ordner über den Fall Donnersmarck anschauen. Meine Abneigung gegen den Film und der…

Weiterlesen mit Monopol Plus

Monopol Plus Aktionsmonat

Testen Sie Monopol Plus einen Monat kostenlos. Das Abo verlängert sich jeweils um einen weiteren Monat; nach Ablauf des Gratiszeitraums erhalten Sie Monopol Plus für nur 4,90 € monatlich. Die ordentliche Kündigung des Abonnements ist jederzeit mit einer Frist von 7 Tagen zum Ablauf des Vertragsmonats möglich, wenn Sie direkt in Ihrem "Mein Profil"-Bereich kündigen.